ÜBER MICH

Mein Selbstverständnis

Es ist mir ein wichtiges Anliegen, Menschen auf ihrem individuellen Weg zu begleiten und meine Erfahrungen weiter zu geben. Dabei suche ich die Verbindung von Körper, Geist und Seele und lege Wert auf wissenschaftlich fundierte Methoden und kontinuierliche Fortbildung. Ich begegne Ihnen auf Augenhöhe und lade Sie dazu ein, Ihre eigenen Erfahrungen zu machen und sich selbst zu vertrauen. Sie sollen sich bei mir und in meinen Räumen gut aufgehoben und sicher fühlen.

Mit der Verwirklichung von „FOKUSKÖRPER“ erfülle ich mir nach über 20 Jahren als Angestellte meinen beruflichen Traum.

Stationen meines Lebens

Aufgewachsen bin ich in den 1970er und 80er-Jahren in der Lüneburger Heide. Die Landschaft und ihre Bewohner haben mir meine Erdverbundenheit und die Liebe zur Natur mitgegeben. Die christliche Jugendarbeit in dieser Zeit hat mich mit einem Wertekompass geprägt, der bis heute viele meine persönlichen ethischen Eckpfeiler darstellt. Nach dem Abitur habe ich Betriebswirtschaft in Gießen studiert und mich auf Wirtschaftsinformatik, Führung & Personal und Finanzwirtschaft spezialisiert. Während des Studiums habe ich bereits meinen ersten Taiji-Kurs belegt.

Von 1996 – 2020 habe ich in verschiedenen Stationen für die Deutsche Bahn AG gearbeitet. So habe ich unter anderem das OnlineTicket mit an den Start gebracht und ein großes Reisezentrum geleitet. In meiner beruflichen Karriere wurde mir als Führungskraft der Bezug zu den Menschen zunehmend wichtiger. Daher habe ich mich als 2008 Business-Coach und 2012 als Change-Managerin ausbilden lassen. Dieses Wissen wollte ich im Berufsalltag auch stärker einsetzen und habe in der Folge im Veränderungsmanagement und im Trainingssegment der DB AG gearbeitet.

Meine Qualifikation als Coach

Aus- und Weiterbildung
In unterschiedlichen tiefenpsychologisch fundierten Ausbildungen habe ich mir einen umfangreichen Methoden-Koffer mit systemischen Lösungs-, Ressourcen- und/oder körperorientierten Methoden erworben.

  • Business Coach (Abschluss 2008 bei CoaTrain in Hamburg)
  • Organisations-Entwicklung und Change-Management (Abschluss 2012 bei Kroeber in Stuttgart)
  • Neuro-Systemische Beratung und Körper-Coaching (Abschluss 2021 bei Scola in Speyer)

Erfahrung
Während des Coachings bringe ich auch meine Lebens- und Berufserfahrung ein. In meiner Karriere bei der Deutschen Bahn AG habe ich verschiedene Positionen wahrgenommen. So war ich dort über 10 Jahre als Führungskraft tätig, sowohl operativ als auch strategisch. Als interne Change Managerin habe ich mit Führungskräften und Mitarbeitenden gearbeitet und sie bei Veränderungen begleitet. Privat bin ich eine „gestandene Frau“, die selbst einige schmerzhafte Phasen durchlebt hat und unter anderem durch gute Wegbegleiter/innen daran gewachsen ist. Es wäre mir eine Freude, dasselbe für Sie tun zu dürfen und Sie in schwierigem Terrain zu begleiten.

Persönlichkeit
Um Sie optimal als Ihr Coach zu begleiten, kommen je nach Situation verschiedene Aspekte meiner Persönlichkeit zum Tragen. Ich bringe viel Empathie und Herzenswärme mit und bin eine sehr gute Zuhörerin. Mein klarer Verstand liebt es, laufend die Zusammenhänge zu erfassen und Szenarien für die weitere Entwicklung zu entwerfen. Meine authentische und pragmatische Seite sorgt immer mal wieder für einen Realitäts-Check oder wartet mit einer erfrischenden Alternative auf.

Meine Qualifikation Taiji und Qigong

Meinen ersten Taiji-Kurs habe ich 1994 besucht, weil mich die Bewegungen und die Verbindung zu den Kampfkünsten fasziniert haben. Danach habe ich verschiedene Stile und Lehrende ausprobiert, bis ich schließlich 2008 bei Rolf Weber in Frankfurt den Lee-Stil entdeckt habe. Rolf verdanke ich intensives Eintauchen vor allem in die weichen, fließenden und meditativen Aspekte. Noch immer profitiere ich von seinem Unterricht und seiner Art von Taiji.

Ausbildung

  • Zweijährige Ausbildung als Taiji- und Qigong-Lehrende bei Rolf Weber (Abschluss 2015)
  • Mehrere Fortbildungen in taoistischer Meditation bei Rolf Weber, zuletzt 2019

Unterrichts-Erfahrung

  • Zahlreiche Vertretungen in der Schule von Rolf Weber von 2013 – heute
  • Wöchentlicher Qigong-Kurs in Frankfurter Sportverein seit Frühjahr 2020
  • Eigene Kurse seit Frühjahr 2020